Multi-Prinzip-Tribometer

Ganze Baugruppen prüfen

Durch 12 verschiedene Bewegungsformen ist das Multi-Prinzip-Tribometer extrem vielseitig einsetzbar und ermöglicht sowohl tribologische Untersuchungen im Rahmen der Materialvorauswahl, als auch Baugruppentests mit anwendungsgleicher Bewegung und Beanspruchung.

Kontakt

Multi-Prinzip-Tribometer

Normprüfungen und anwendungsnahe Tests

Der Reibungs- und Verschleißprüfstand eignet sich insbesondere für die Entwicklung reibungs- und verschleißbeanspruchter Baugruppen. Da das Reibungs- und Verschleißverhalten ein Systemverhalten und keine Materialeigenschaft ist, müssen Laborversuche unter anwendungsnahen Bedingungen durchgeführt werden [siehe auch: Richtig prüfen].

Das ist die Voraussetzung für eine Übertragung der Versuchsergebnisse auf den realen Anwendungsfall. Dieser Zusammenhang bildete die Grundlage für die Entwicklung des Multi-Prinzip-Tribometers.

Merkmale

  • 12 verschiedene Bewegungsformen sind realisierbar
  • individuelle Probengestaltung (Normprüfkörper oder Bauteile)
  • Normalkraft von 5 N bis 1000 N
  • Drehmoment bis 50 Nm
  • Reibgeschwindigkeit bis 10.000 mm/s
  • Drehzahl bis 1260 U/min
  • Bewegungsprofile: per Software einstellbar (Beschleunigung, Geschwindigkeit, Stopps)
  • Klima: -20° C bis 300° C | Steuerung der rel. Luftfeuchte

Messgrößen

  • Gleitreibungskoeffizient μG
  • Haftreibungskoeffizient μH
  • linearer Verschleiß ΔL
  • Reibkraft FR, Normalkraft FN, Reibmoment MR

Auswertung

  • Ausgabe der Versuchsmethodik und Messgrößen als Protokoll
  • Ausgabe der Messgrößen im CSV-Format
  • Weiterverarbeitung der Messgrößen z.B. via Microsoft Excel

Das Multi-Prinzip-Tribometer ermöglicht Tests nach folgenden Normen:

  • ASTM G133 Standard Test Method for Linearly Reciprocating Ball-on-Flat Sliding Wear
  • ASTM D3702 - 94(2019) Standard Test Method for Wear Rate and Coefficient of Friction of Materials in Self-Lubricated Rubbing Contact Using a Thrust Washer Testing Machine
  • DIN ISO 7148-2 Gleitlager - Prüfung des tribologischen Verhaltens von Gleitlagerwerkstoffen - Teil 2: Prüfung von polymeren Gleitlagerwerkstoffen
  • DIN50324: Tribologie – Prüfung von Reibung und Verschleiß – Modellversuch bei Festkörpergleitreibung (Kugel-Scheibe-Prüfsystem)